Filter
%
Ethernet DMX Bridge V0.6
Die Weiterentwicklung der DMX Bridge V0.4 - jetzt mit vollen 512 DMX-Kanälen. Aktuelles: Da auch wir mit der allgemeine Bauteilknappheit zu kämpfen haben, konnten wir leider nur eine kleine Charge produzieren. Der verwendete ATMega 644p als TQFP ist aktuell gar nicht zu bekommen. Verzeiht dahingehend bitte auch die leichte Preisanpassung.Wir selbst hatten noch ein paar ATMega 644p und aus den Restbeständen eines befreundeten Elektronikunternehmens konnten wir noch ATMega 1284p ergattern. Diese sind von Funktion und Schnittstellen mit dem 644p gleichzusetzen, haben aber mehr Speicher der für die Anwendung nicht benötigt wird.Einzig beim selbst flashen der Bridge muss der Code entsprechend für den anderen Microcontroller kompiliert werden. Der verwendete Microcontroller ist auf dem Aufkleber erkennbar und wird genauso von MightyCore unterstützt. Die Ethernet DMX Bridge dient dazu von jeder beliebigen Netzwerkquelle UDP Pakete entegenzunehmen und entsprechend des Protokolls in DMX-Signale umzuwandeln. Der Vorteil gegenüber Artnet-DMX liegt darin, dass man kein spezielles Programm (Player) zum Erzeugen der Artnet-Signale benötigt. Das Protokoll ist simpel aufgebaut, wodurch man die Ethernet DMX Bridge von fast jedem netzwerkfähigen Gerät aus steuern kann. Die Software wurde von Robert Lechner entwickelt und im Loxone-Forum zur Verfügung gestellt. Die ersten Aufbauten bestanden aus einem Arduino mit Ethernet-Shield und RS485 Schnittstelle. Die selbst gebauten Platinen funktionieren tadellos und bilden die Grundlage für die von cod.m komplett als Open-Source und für die Montage auf der Hutschiene entwickelte Baugruppe.In der Version 0.5 kommt die aktuelle Version der Software mit dediziertem Serial des neu verbauten ATMega 644p zum Einsatz um mehr Speicher für die volle Anzahl an DMX-Kanälen (512) zu haben. Features: Volle 512 DMX Kanäle adressierbar ATMega 644p@16MHz oder ATMega 1284@16MHz mit Arduino-Bootloader (MightyCore) Dedizierter Serial für DMX-Bus 2 TE Phoenix-Contact Hutschienengehäuse Einmalige MAC-Adresse (EUI-48) Stromsparender W5500 WizNet-Ethernet Chip Verpolungsschutz TVS-Diode für DMX-Bus Eingangsspannungsbereich 7-28V Schraub-Steckklemmen für leichtere Montage CE, RoHS, WEEE Open-Source Hinweis: Die DMX Bridge V0.5/V0.6 hat genug Speicher um im DMX volle 512 Kanäle zu adressieren. Es handelt sich aber immer noch um einen Microcontroller mit 16MHz - das gleichzeitige Dimmen von vielen Kanälen kann zu Performanceengpässen führen. Die Entwicklung der ursprünglichen DMX-Bridge V0.4 kann vom Prototyp beginnend im Blog nachgelesen werden: https://allgeek.de/2017/11/15/ethernetudp-dmx-bridge-im-eigenbau/ Bei nicht vorhandenem Bestand kann man sich für eine Benachrichtigung eintragen lassen. Setzen Sie sich bei größeren Bestellungen gerne mit uns in Verbindung.Weiterführende Links: Blogartikel zur Entwicklung der Ethernet DMX Bridge Entwicklung Software/Hardware im Loxone-Forum Anleitung Einrichtung an Loxone Miniserver Software von Robert Lechner Protokoll UDP Tool zum erzeugen der virtuellen Ausgänge Downloads: Bedienungsanleitung Ethernet DMX Bridge V0.6 Bedienungsanleitung Ethernet DMX Bridge V0.5
149,80 €* 164,80 €* (9.1% gespart)